TSV Meitingen - TSV Bäumenheim II   38:21 (20:11)

(hh) – Vom Gastspiel in Meitingen kehrte die TSV-Zweite mit einer deutlichen 21:38 Niederlage zurück. Die Hoffnungen der Gäste, ähnlich wie im Hinspiel (25:26) mithalten zu können, währten nur in der Anfangsphase. Doch ab dem 5:4 wurden die Meitinger zusehend stärker. Sie standen in der Abwehr sicher und trugen nun ihre Angriffe mit druckvollem Spiel vor, so dass sich die Chancen fast zwangsläufig ergaben.

VfL Günzburg II – TSV Bäumenheim   32:16 (14:8)

(hh) - In den ersten Spielminuten versuchten es die TSV-Damen mit einer veränderten 4:2 Abwehrformation. Doch nach dem 2:6 Rückstand wurde wieder umgestellt. Der Rückstand konnte auf 6:8 verkürzt werden, doch bis zur Pause zog der Tabellendritte auf 8:14 davon. In den zweiten 30 Minuten hatten die Gastgeber klare konditionelle Vorteile, die sich vor allem beim schnellen Konterspiel bemerkbar machten.

PSV Telekom Augsburg – TSV Bäumenheim   23:27 (10:13)

(hh) – Auch das siebte Auswärtsspiel dieser Saison haben die Bäumenheimer Handballer für sich entschieden. Am Ende zählte am Sonntag nur der Sieg, wobei dieser unter der Rubrik „Arbeitssieg“ einzuordnen ist. Wenn der Tabellenführer beim Schlusslicht spielt, dann wird normalerweise ein Kantersieg wie im Hinspiel (37:13) erwartet. Doch am Sonntag war es eben kein normales Spiel.

TSV Friedberg IV – TSV Bäumenheim II   30:15 (16:5)

(hh) – Beim Gastspiel in Friedberg konnte die TSV-Zweite nicht an ihre Leistung vom Spiel in Wittislingen anknüpfen. Der Tabellenführer war die gesamte Spielzeit über die überlegene Mannschaft, die nie Zweifel am Spielausgang offen ließ. Die Bäumenheimer hatten zwar mehrere Spieler ihrer ersten Mannschaft im Aufgebot, doch die Gäste hatten sichtlich Probleme beim Spielaufbau, was sich vor allem in der ersten Hälfte bei der Torausbeute bemerkbar machte.

TSG Augsburg II – TSV Bäumenheim   31:21 (15:7)

(hh) – Zu ungewohnter Zeit, am Feiertag begann für die Frauen des TSV Bäumenheim die Rückrunde. Beim Gastspiel in Augsburg ist es den TSVlerinnen leider nicht gelungen den Schwung aus dem Vorjahr mitzunehmen. In der ersten Hälfte lief es zwar bis zum 4:6 noch ordentlich, doch dann schlichen sich zu viel Fehler ein, so dass die TSG Augsburg zur Pause schon mit 15:7 vorne lag.

TSV Wittislingen – TSV Bäumenheim II   35:31 (14:15)

(hh) – Mit dem Ziel der Schadensbegrenzung ist die TSV-Zweite zum TabellendrittenWittislingen gefahren. Doch wie heißt es so schön: denn erstens kommt es anders, als man zweitens denkt...
Die Bäumenheimer boten beim Favoriten eine Top-Leistung. Bis zum 33:31 stand das Spiel auf des Messers Schneide, am Ende hatten die Gastgeber nicht ganz unverdient mit 35:31 das bessere Ende für sich.

TSV Schwabmünchen III – TSV Bäumenheim   21:24 (10:12)

(hh) – Die Bäumenheimer Herren haben ihr erstes Etappenziel erreicht: nach dem 24:21 Auswärtssieg in Schwabmünchen bleiben sie die bisherige Saison ohne Niederlage. Der Vorsprung auf den Zweiten beträgt zwar jetzt fünf Punkte, doch Augsburg-Hochzoll und Mering II haben nur einen bzw. zwei Minuspunkte mehr auf dem Konto.

   

Werbung  

KFZ Schnuse
   

Terminvorschau  

Keine Termine
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok