Die Anspannung war am Freitagabend bei allen Anwesenden im voll besetzten Bäumenheimer Sportheim zu spüren. Geht es weiter mit dem TSV, wenn ja – mit wem? Eine Neuwahl der Vorstandschaft war notwendig geworden, da der 1. Vorsitzende Nico Hippe aus persönlichen Gründen nach 11 Jahren im Amt seinen Rücktritt erklärt hatte.

Mit ihm wollte auch die komplette Vorstandschaft durch ihren Rücktritt den Weg für Nachfolger frei machen. Bei der ersten Mitgliederversammlung im Oktober hatte sich aber niemand zur Wahl gestellt, so dass die „alte“ Vorstandschaft kommissarisch für die nächsten drei Monate im Amt bleiben musste. Hätte sich auch am Freitag kein Nachfolger für Hippe gefunden, wäre nach einer Mitteilung ans Registergericht von dort ein Verwalter eingesetzt worden.
Kurzum: dieses Horrorszenario trat nicht ein. Es war die Erleichterung bei den meisten zu spüren, als gegen 20:30 Uhr vom 1. Bürgermeister Martin Paninka ein Kandidat vorgeschlagen wurde, der sich zur Wahl stellte und später auch mit großer Mehrheit gewählt wurde. Doch zuvor musste die alte Vorstandschaft noch ihre „Hausaufgaben“ machen.


2Der noch erste TSV-Vorsitzende Nico Hippe begrüßte unter den Gästen, den 1. Bürgermeister Martin Paninka, dessen Vertreter Roland Neubauer, zahlreiche Gemeinderatsmitglieder, sowie den Ehrenvorstand Volkmar Geier, den Ehrenspielführer Josef Probst, sowie das Ehrenmitglied Otto Geppert. Da die letzte Mitgliederversammlung erst im Oktober stattgefunden hat, war der Rückblich kurz. Im Focus sei in dieser Zeit vor allem die Vorbereitungen für die 125-Jahr-Feier im Jahr 2019 gewesen. Dazu seien Arbeitsgruppen gebildet worden, die bereits einiges auf die Beine gestellt hätten. Mehr als erfreulich, so Hippe, sei auch die Mitgliederentwicklung in den letzten elf Jahren gewesen, die um über 250 auf aktuell 1.545 Mitglieder gestiegen ist. Damit ist der TSV Bäumenheim nach wie vor hinter dem TSV Nördlingen der zweitgrößte Verein im Landkreis.

Diese Mitgliederzahl gliedert sich wie folgt auf:
Turnen – 474
Handball – 262
Fußball – 253
Karate – 68
Tischtennis – 62
Kendo – 13
BSG Geda – 100
Passive – 313


Noch erfreulicher sei allerdings, dass darunter 629 Jugendliche (ca. 41 %) unter 17 Jahren vertreten sind. Der TSV Bäumenheim lebt dadurch das Prinzip des Breitensports, dem er sich verpflichtet hat. Weiter beteiligte sich der TSV am Gemeindeleben der Gemeinde durch Fahnenabordnungen bei den jeweiligen Gelegenheiten und durch Stände am Bürgerfest und an der Marktplatzweihnachtsfeier.

Nico Hippe bedankte sich ausdrücklich bei den vielen Sponsoren, ohne deren Unterstützung manches nicht möglich gewesen wäre. Die Hauptsponsoren, darunter auch die Gemeinde Asbach-Bäumenheim, wurden namentlich erwähnt. Hippe gab im Anschluss den Anwesenden einen kurzen Rückblick über die Investitionen und Anschaffungen, die in den letzten elf Jahren in seiner Amtszeit getätigt worden sind. Vor allem in das Sportheim (neue Küche, neue Heizung), aber auch in Trainingsgeräte seien mit Unterstützung der Gemeinde kräftig investiert worden. Hippes Dank galt weiter allen Abteilungsleitern, die Vereinsarbeiten betreiben, allen Jugendleitern, Trainern, Betreuern und dem Platzwartteam am Sportgelände. Da in der TSV-Vorstandschaft seit einiger Zeit ein Kassier fehlt, wurde diese Aufgaben auch von Nico Hippe übernommen. Er gab den Anwesenden in Form einer Power-Point-Präsentation eine Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins und verdeutlichte mit Schautafel, wie sich einzelne Posten auflisteten. Am Ende konnte er den Anwesenden von einem sehr erfreulichen Bilanzabschluss berichten, es sei sogar gelungen, Rücklagen für die 125-Jahr-Feier zu bilden.

1518202223

Wie üblich wurde Hippe’s Kassenbuch von den beiden Kassenprüfern Rudi Zieger und Ludwig Scheller geprüft.
„Trotz akribischer Arbeit“ – so Rudi Zieger – „haben wir nichts gefunden, das zu beanstanden wäre“. Auf Zieger‘s Antrag hin wurde die alte Vorstandschaft von den Mitgliedern einstimmig entlastet. Es folgten die Berichte der Abteilungsleiter. Natalie Reitschuster (Turnen), Patrick Hill (Handball), Armin Rudlof (Fußball), Thomas Burkhardt (Karate), Marco Schopper (Tischtennis) und Manfred Richter (Kendo), berichteten aus dem Abteilungsleben, teilten die letzten Höhepunkte mit und gaben Ausblicke auf das neue Jahr.

Als vorletzte Amtshandlung von Nico Hippe vor den Neuwahlen standen die Ehrungen auf der Tagesordnung. Insgesamt 23 Mitglieder des TSV wurden für 25, 40, 50, 60 und 70 Jahre Mitgliedschaft im TSV Bäumenheim ausgezeichnet (extra Artikel). Abschließend gab es noch zwei weitere Ehrungen: Markus Bügelsteiber (Handball) und Axel Bumberger (Fußball) wurden von Nico Hippe mit der TSV-VerdienstNadel ausgezeichnet.

12

 Vor der von allen mit Spannung erwarteten Neuwahl der Vorstandschaft übernahm der zweite Vorsitzende Harald Hämmerlein das Wort. Er ergänzte Hippe’s Übersicht über die letzten elf Jahre mit persönlichen Bemerkungen. Nico Hippe habe in dieser Zeit den TSV nicht nur geführt, sondern er habe den TSV regelrecht gelebt! Es habe in den letzten Jahren stets ein Miteinander in der Vorstandschaft gegeben, nie ein Gegeneinander. Am Ende habe davon der gesamte TSV profitiert. Harald Hämmerlein bedankte sich bei Hippe für die gemeinsame Zeit und überreichte ein Geschenk der alten Vorstandschaft – mit Standing Ovation honorierten dies die Mitglieder dies.

26

31

Auf Nachfrage von Wahlleiter Rudi Zieger, der von Fritz Eber und Ludwig Scheller, unterstützt wurde, ob es einen Vorschlag für den ersten Vorsitzenden gebe, meldete sich Martin Paninka und schlug Achim Frank für diese Position vor. Bevor er seine Bereitschaft erklärte, stellte sich der in Bäumenheim wohnende Achim Frank der Versammlung vor. Er wurde dann auch mit klarer Mehrheit als erster Vorsitzender und Nachfolger von Nico Hippe gewählt. Da im Vorfeld dieser Versammlung lange Gespräche stattfanden, wurden die weiteren Mitglieder der neuen Vorstandschaft einstimmig gewählt. Im Amt bestätigt wurden Harald Hämmerlein (2. Vorsitzender) und Marco Schopper (Schriftführer). Nachdem die bisherigen Beisitzer Stefan Schiele und Mark Brinkhaus nicht mehr zur Verfügung standen, wurden neben Hans-Robert Schimmer als neue Beisitzer Patrick Hill (Handball) und Gerhard Heide (Turnen) gewählt. Kassenprüfer bleibt das seit Jahre bewährte Gespann Rudi Zieger/Ludwig Scheller. Nach einer kurzen Antrittsrede von Achim Frank richtete der Ehrenvorstand Volkmar Geier ein paar Worte an die Versammlung. Er zeigte sich mehr als zufrieden mit dem Ausgang dieses Abends, da es nicht vorstellbar wäre, den zweitgrößten Verein des Landkreises ohne Vorstandschaft zu wissen.

38Der Erste Bürgermeister Martin Paninka, selbst jahrelang 2.Vorsitzender des TSV, bedankte sich bei Nico Hippe mit einem Geschenk für die geleistete Arbeit der letzten elf Jahre. Auch er zeigte sich zufrieden mit dem Ausgang des Wahlabends und sagte dem neuen TSV-Chef die Unterstützung der Gemeinde zu. Nachdem zum, letzten Tagespunkt „Wünsche und Anträge“ innerhalb der Frist nichts kam, war es Nico Hippe’s letzte Amtshandlung, die Mitgliederversammlung zu beenden.

 

   

Werbung  

   

Veranstaltungen  

Mai 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
   

Terminvorschau  

Keine Termine
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen