TSV Bäumenheim – HSG Lauingen-Wittislingen II 16:14 (6:6)

(hh) – Bisher stand in der Rückrunde nur ein Unentschieden auf der Habenseite, am Samstag gelang den TSV-Damen der erste Sieg.

Dabei mühten sich die Bäumenheimer in den ersten 30 Minuten redlich, standen zwar in der Abwehr einigermaßen sicher, ließen aber im Angriff zu viele Möglichkeiten aus. Nach ausgeglichenem Spiel, in dem die Gäste anfangs leichte Vorteile hatten, ging es mit einem 6:6 in die Pause. Die Bäumenheimer Damen übernahmen nach Wiederbeginn das Kommando und setzten nun ihre Gäste mehr unter Druck. Es gelang gleich eine 8:6 Führung, die nicht mehr abgegeben wurde. Lauingen blieb aber gefährlich und konnte das Spiel bis zum 9:8 offen halten. Es spricht für die Moral der TSV-Damen, dass sie in den letzten 15 Minuten noch einmal zulegen konnten. Über 12:10 konnte die Führung bis auf 16:11 ausgebaut werden. Schade, dass in den letzten Minuten die Chancen nicht genutzt wurden. Die Lauinger Gäste zeigten sich hier konsequenter, sie konnten vier Minuten vor dem Ende bis auf 16:14 verkürzen. In der restlichen Spielzeit gelang auf beiden Seiten nichts Zählbares mehr, so dass es bei diesem Endstand blieb.

Für Bäumenheim spielten: Annalena Sailer und Carolin Weidner (im Tor) – Hepsen Cetinsu, Andrea Seiler, Franziska Mair (3), Christina Mair (2), Rebecca Dürr (1), Sonja Gastel (1), Nadine Weidner (3/3), Anna Klement, Lisa Schmidt (1) und Paula Kratzer (5).

   

Werbung  

   

Terminvorschau  

Keine Termine
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok