TSV Bäumenheim – BHC Königsbrunn III   20:21 (12:11)

(hh) – Leider konnten die TSV-Damen nur in der ersten Halbzeit ihr Vorhaben in die Tat umsetzen, sich gegen Königsbrunn für die 18:21 Vorrundenniederlage zu revanchieren.

Die Mannschaft spielte zielstrebig im Angriff, konnte von 5:5 auf 8:5 wegziehen. In dieser Phase wäre mehr drin gewesen, doch in der Abwehr wurde zu sorglos agiert, vor allem die Rückraumwerferinnen der Gäste zu spät angegriffen. Die machten einfache Tore, so dass Königsbrunn den Rückstand in Grenzen halten konnte. Bis zum 12:9 waren die TSV-Damen auf Revanchekurs, doch zur Pause hieß es nur noch 12:11. In der zweiten Hälfte konnten die Gastgeber noch bis zum 15:13 vorlegen, dann hatten sich die Gäste in der Abwehr besser auf die TSV-Werferinnen eingestellt. Mit drei Toren in Serie kippte der Spielverlauf. Königsbrunn lag dann in den letzten 15 Minuten immer ein, zwei Tore vorn. Die Bäumenheimern kamen jeweils nur auf ein Tor heran, der Ausgleich gelang aber nicht mehrt. Beim Stande von 20:21 waren sie noch einmal im Ballbesitz, es sprang aber nichts Zählbares mehr heraus. Schade, denn gegen diese Mannschaft, die nun die Tabelle anführt, wäre am Samstag mehr drin gewesen.

Es spielten: Carolin Weidner und Annalena Sailer (im Tor) – Hepsen Cetinsu, Miriam Lackner, Julia Müller, Andrea Seiler (4), Franziska Mair, Christina Mair, Rebecca Dürr (3), Sonja Gastel (6), Nadine Weidner (5/2), Anna Klement und Paula Kratzer (2/1).

   

Werbung  

Haarmode Elvira
   

Terminvorschau  

Keine Termine
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok