SC Ichenhausen II – TSV Bäumenheim   24:21 (13:12)

(hh) Nach zehn Spielen ohne Niederlage hat es die TSV-Handballer im ersten Spiel des neuen Jahres erwischt. In Ichenhausen unterlag die Bügelsteiber-Truppe mit 21:24.

Wenn man das gesamte Spiel betrachtet eigentlich unnötig, doch eine Sturmflaute von 17 Minuten waren Ende nicht mehr zu kompensieren.
Die Bäumenheimer Mannschaft wusste nach fünf Wochen Pause eigentlich selbst nicht, wo sie stand. Dies wirkte sich auf den Spielverlauf aus. Zu ideenlos im Angriff und des Öfteren der ein oder andere Abstimmungsfehler in der Abwehr ließen Ichenhausen leichtes Spiel.
Dennoch konnte das Spiel offen gestaltet werden. Nach wechselnder Führung lagen die Gastgeber zur Pause mit 13:12 vorn.
In der zweiten Halbzeit sah es zunächst gut für den TSV aus. Durch einen gut aufgelegten Palle Hill im Tor und schnellem Konterspiel konnten die Gäste zu einer 15:17 Führung gelangen. Doch in den nächsten 17 Minuten sollte den Bäumenheimern nichts mehr gelingen. Viermal Pfosten und einmal Latte war die Wurfausbeute. Dies bestrafte Ichenhausen konsequent und konnte sich mit vier Toren zum 21:17 entscheidend absetzen. Der TSV versuchte nochmal alles, doch leider war nun nichts mehr zu holen und die Punkte gehen verdient an den SCI.
Wenn es nächste Woche nach Donauwörth geht muss sich die Truppe vor allem in der Offensive verbessern!
In Ichenhausen spielten: Patrick Hill und Johannes Wittgen (im Tor) – Simon Lechner, Dennis Richter (1), Edwin Ewinger (3), Andreas Jung (3), Leander Strickner (2), Lukas Hurle (3), Jonas Uhl (3), Dominik Grob (3), Andreas Biehle (1), Markus Bügelsteiber, Matthias Klement (2/1) und Mark Krebs.

   

Werbung  

   

Terminvorschau  

Keine Termine
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen