Öffnungszeiten Sportheim:
Montag:  Ruhetag
Dienstag - Freitag  17 - 23 Uhr (warme Küche bis 22 Uhr)
Sa./So. + Feiertag 9 - 23 Uhr (warme Küche von 9 - 23 Uhr)
   

Login Form  

   

TSV Bäumenheim – SG 1871 Gersthofen II 23:10 (11:6)

(hh) – Als nach dem Schlusspfiff der 23:10 Erfolg über Gersthofen II fest stand, war den TSV-Spielern deutlich anzumerken, dass ihnen eine große Last abgefallen war.

Der zweite Saisonsieg war unter Dach und Fach, die Mannschaft kann den kommenden Aufgaben etwas gelassener entgegen sehen.
Von Beginn an war eine merkwürdige Stimmung in der Schmutterhalle. Von den Fans war nicht viel zu hören, und auch die Mannschaft agierte vor allem in der Abwehr ohne sich gegenseitig anzufeuern. Bei den Bäumenheimern fiel dann schnell auf, dass diesmal die Problemzone nicht die Abwehr war, sondern der Angriff. Gegen die biederen Gäste lagen die TSVler mit 4:2 vorn, hatten dann fünf Minuten Ladehemmung und mussten durch zwei Strafwürfe den 4:4 Ausgleich hinnehmen. Über 7:4 konnte im weiteren Verlauf bis auf den 11:6 Pausenstand erhöht werden. Auffallend waren etliche technische Fehler und im Vergleich zu den letzten Spielen eine bescheidene Wurfbilanz. Einen Aufreger gab’s kurz vor der Pause: TSV-Spielmacher Jago Heinisch übertrieb nach einer Zeitstrafe das Reklamieren, was ihm eine weitere Zeitstrafe einbrach. Nachdem dies bereits die dritte war hieß das: rote Karte – Disqualifikation.

Trotz dieses Mankos kamen die Bäumenheimer mit einer etwas anderen Einstellung aus der Kabine. Das Angriffsspiel war nun druckvoller, die Führung konnte auf 14:6 ausgebaut werden. Nach dem Anschluss zum 14:7 stand die Abwehr und lies die nächsten 14 Minuten kein Gegentor zu.
Diem Gastgeber agierten etwas erfolgreicher, sie hatten beim 20:7 (48. Min.) bereits die Vorentscheidung erzwungen. Die Mannschaft hätte nun Eigenwerbung betreiben können, passte sich aber in den letzten Minuten dem Spiel der Gersthofer an. Fünf Minuten vor Schluss fiel das 23:9, anschließend gab es noch reihenweise Chancen, die teils kläglich vergeben wurden. Das letzte Tor der Gäste fiel nach einem Strafwurf zum 23:10 Endstand. Zuerst gab es ein tiefes Durchatmen, dann überwog doch die Freude über den Erfolg.

Es spielten: Patrick Hill (im Tor) – Jan Vogler, Simon Lechner, Mark Krebs, Edwin Ewinger (3), Andreas Jung, Fabian Köpf (2), Lukas Hurle (3), Jonas Uhl (2), Dennis Richter (5), Andreas Biehle (1), Silviu-Ciprian Ioja (2), Matthias Klement (4/2) und Jago Heinisch (1).

TSV Bäumenheim – SG Gersthofen 1871 II

(hh) – Wenn entscheidende Spiele gegen direkte Tabellennachbarn anstehen, wird gerne von einem „vier-Punkte-Spiel“ gesprochen, weil hier angeblich die Punkte doppelt zählen!

TSV Neusäß – TSV Bäumenheim 38:36 (19:17)

(hh) – Bei den bisherigen Spielen der Bäumenheimer Handball-Herren gab es fast immer eine „Torgarantie“.

(hh) – In Friedberg fand ein sog. Zusatzspieltag für die E-Jugend statt.

TSV Bäumenheim – TSV Aichach II 15:15 (10:8)

(hh) – Da hatten die Bäumenheimer Damen ihren „Angstgegner“ aus Aichach am Rande einer Niederlage, vergasen aber in den letzten zehn Minuten das Toreschießen und mussten sich so am Ende mit einer Punkteteilung begnügen!

TSV Bäumenheim - VfL Günzburg II 29:38 (13:19)

(hh) – Die Bäumenheimer Herren konnten zwar schon einmal einen Spitzenreiter enttrohnen, doch am Samstag mussten die TSVler neidlos die Überlegenheit des aktuellen Tabellenführers aus Günzburg anerkennen.

TSV Bäumenheim – DJK Augsburg-Hochzoll 33:35 (13:16)

(hh) – Nach ihrem ersten Saisonsieg gegen Meitingen hatten sich die TSV-Handballer für das Spiel gegen Augsburg-Hochzoll viel vorgenommen. Scheinbar zu viel, denn die Bäumenheimer brauchten zu lange, bis sie richtig im Spiel waren.

   

Werbung  

   

Terminvorschau  

Mittwoch 4.Dezember, 16:00 - 18:00 Uhr
Geschäftszimmer geschlossen
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.